Das Buch

Im Jahr 1963 oder 1964 erschien in England eine Reihe von Zeitungsartikeln über die Frage der Heilung. Die Frage war: "Ist sie real? Funktioniert sie? Oder ist es nur eine Möglichkeit, Geld von hoffnungslos Kranken zu nehmen?"

Es gab mehrere Geschichten von Leuten, welche von den Ärzten ein "Todesurteil" erhalten hatten, aber dann zu einem Heiler gingen und wieder gesund wurden.

Als sie danach gefragt wurden, antworteten die Ärzte: "Das ist keine Heilung, das ist eine spontane Remission." Auf die Frage nach dem Unterschied zwischen Heilung und spontaner Remission und wie man den Unterschied erkennen würde, gab es eine von zwei Antworten von den Ärzten:

Die häufigste Antwort war ........................ (Nichts. Die Frage wurde einfach ignoriert).
Die zweithäufigste Antwort war: "Du bist kein Arzt. Du würdest es nicht verstehen."

Diese Unnachgiebigkeit, um nicht zu sagen die Hybris der Mediziner, trieb mich dazu an, es selbst herauszufinden. Ich hatte das große Glück, obwohl ich zu der Zeit noch ein Schuljunge war, mit mehreren Heilern in Kontakt treten zu können und durfte sie bei der Arbeit beobachten.

Eine Sache wurde sehr schnell klar: Heilung ist real. Sie funktioniert!

Das brachte mich sofort zur nächsten Frage: "Was ist anders an diesen Leuten, die das können?" Es dauerte etwas länger, bis die Antwort auf diese Frage gefunden wurde, aber am Ende wurde klar, daß die Antwort lautet: "Gar nichts! "

Diese Entdeckung brachte mich zwangsläufig (so schien es mir zumindest) zur letzten Frage. "Wenn das so ist, wie kann ich das machen?" Obwohl ich noch ein Schuljunge war, als ich begann, in diese Richtung zu gehen, arbeitete ich schon einige Zeit in der "echten Welt". Mit diesem Ziel vor Augen, begannen für mich 15 Jahre Studium und Nachforschung, um schließlich eine oder mehrere Antworten auf diese Frage zu finden. Ich wußte nicht (und weiß nicht), wie man für solche Arbeiten finanziert werden könnte, und so war dies mein Hobby, welches jeden Tag mindestens zwei Stunden in Anspruch nahm (am Wochenende oft viel mehr). Und dann…..

Im Jahr 1986 wurde mein Leben auf den Kopf gestellt (oder vielleicht auch auf die Füße) mit dem Ergebnis, daß mein Hobby zu meinem Beruf wurde. Es war an der Zeit, das anzuwenden, was ich so lange gelernt hatte.

In den folgenden Jahrzehnten habe ich in meinem "gewählten" Beruf immer mehr gelernt und erfahren. Bis heute lerne ich immer noch und es ist in der Tat eine aufregende Zeit, da fast jeden Monat neue Entdeckungen gemacht werden.

Diese langjährigen Studien und praktischen Erfahrungen haben mich nach und nach zu der unausweichlichen Schlußfolgerung geführt, daß wir kein Gesundheitssystem haben, sondern eine massive Krankheitsindustrie, welche auf der Ausbeutung von Hilfsbedürftigen basiert.

Es gibt sechs Hauptbereiche, in denen die Schulmedizin aktiv ist. In den fünf profitabelsten Fällen sind sie weder in der Lage, Kompetenz oder Wirksamkeit zu zeigen. Stattdessen nutzen sie die von ihnen angesammelte enorme finanzielle Schlagkraft, um wirksame Heiltechniken und den Zugang der Öffentlichkeit zu ihnen, aktiv zu unterdrücken.

Dieses Buch ist eine Entlarvung aller Lügen, welche uns erzählt wurden und zeigt, daß die Schulmedizin, außer in ihrem eigentlichen Zuständigkeitsbereich, d.h. Wunden und gebrochene Knochen, nicht nur völlig ineffektiv ist, sondern auch die größte Ursache für unnatürlichen Tod und Verkrüppelung ist, wo immer sie praktiziert wird.